Antigone
  • Zum Inhalt
  • Mitwirkende

Antigone


Zum Inhalt

Anti­go­ne – die anti­ke Tra­gö­die von Sopho­kles zeigt sich in ihrem Inhalt aktu­el­ler denn je.

„Es war nicht Zeus, der den Befehl gege­ben und des Rech­tes Göt­tin nicht. Ich glau­be nicht, dass dein Gebot, das schließ­lich nur von einem Men­schen stammt, so mäch­tig ist, dass es die gött­li­chen Geset­ze über­trifft.“ (Text­buch S. 15)

Moral, ethi­sche Wer­te, zivi­ler Unge­hor­sam, sich gegen Geset­ze auf­zu­leh­nen, wenn sie unsin­nig sind – all die­se Eigen­schaf­ten bün­deln sich in der Figur der Anti­go­ne.

„So macht mir denn nur wenig Schmerz, den Tod nun zu erlei­den.“ (Text­buch S. 15)

Eine muti­ge, ent­staub­te Annä­he­rung an einen 2500 Jah­re alten Text

PREMIERE AM FREITAG, 9. MÄRZ 2018

19.30 UHR, FESTSAAL DER HTL VILLACH

Antigone


Mitwirkende

Schliessen