Gruppenfoto von Lichterloh

Das sind wir

theaterbegeisterte Schülerinnen und Schüler der HTL Villach,
Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und Freunde,
die auf den Brettern, die die Welt bedeuten,
gerne gemeinsam Theater spielen,
in verschiedene Rollen schlüpfen,
sich kostümieren,
tanzen und singen,
das Publikum unterhalten,
für Sie Kuchen backen und Brötchen richten,
gemeinsam feiern,
zu Theaterfestivals fahren,
Theaterausflüge unternehmen,
Videoclips drehen,
viel Spaß haben und dabei
unglaublich viel fürs Leben lernen.

Was wir machen

Die Theatergruppe Lichterloh

Die Theatergruppe

Der Verein „Theater an der HTL Villach“ wurde 2015 mit dem Ziel gegründet, Kunst und Kultur an der HTL Villach zu fördern. Insbesondere sollen laut Statuten die künstlerischen Sparten „Darstellendes Spiel“ und „Szenischer Raum“ gefördert und als fixer Bestandteil des Schullebens der HTL Villach etabliert werden.

Den Schülern soll die Möglichkeit gegeben werden, sich aktiv mit Theater auseinanderzusetzen. Darüber hinaus soll den Jugendlichen das künstlerische Umfeld des Theaters, wie Entwurf und Herstellung eines Bühnenbildes, die Erarbeitung von Licht- und Tonstimmungen sowie das Anfertigen von Videoclips nähergebracht werden.

Basic Course

Basic Course

Es besteht kein Zweifel daran, dass das Theaterspielen von elementarer Wichtigkeit ist! Theaterspielen dient der ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen, indem es gleichermaßen die rationalen wie emotionalen, intellektuellen und sozialen Fähigkeiten fördert.
Alle Schulversuche, Schulprojekte und pädagogische Modelle, die besondere Beachtung genießen und Vorbildcharakter haben, haben das Theaterspielen als eine wichtige Form des Lernens auf ihre Banner geschrieben.

In der unverbindlichen Übung „Darstellendes Spiel“ vermitteln wir Euch die Grundlagen des Theaterspielens. Das Ziel ist es, dadurch folgende Kompetenzen zu erlangen:

  • Stärken und Schwächen erkennen und gezielt einsetzen
  • Verantwortung in einer Gruppe übernehmen
  • Körpersprache und Gefühlsrepertoire bewusst einsetzen, variieren und theatral einsetzen
  • Emotionen differenziert reproduzieren und situationsadäquat im Theater einsetzen
  • Sich mit unterschiedlichen Kulturen, Lebenswelten und Erfahrungen auseinandersetzen
  • Kombinierte Bewegungssequenzen exakt reproduzieren und variieren
  • Improvisatorische und inszenatorische Impulse setzen und aufnehmen
  • Maske, Kostüme und Bühnenkonzepte vergleichen und eigene Entwürfe sowie Bühnenelemente gestalten

Aktuelle Produktion

„LEB WOHL, JUDAS …“

eine Tragödie in 3 Akten von Ireneusz Iredynski

Regie: Heidelinde Weis

Premiere: Freitag, 6. Dezember 2019, 19.30 Uhr, Festsaal der HTL Villach

weitere Vorstellungen: Samstag, 7. Dezember, Freitag, 13. Dezember, Samstag, 14. Dezember

jeweils um 19.30 Uhr im Festsaal der HTL Villach

Eintritt: freiwillige Spenden

 

 

 

NICHTS - Was im Leben wichtig ist

NICHTS -Was im Leben wich­tig ist 

Par­al­lel zu „Leb wohl, Judas …“ wird auch schon flei­ßig am 2. Stück geprobt, das im März 2020 Pre­mie­re fei­ern wird.

Wor­um gehts?

„Nichts bedeu­tet irgend­et­was. Das weiß ich schon lan­ge. Des­halb lohnt es sich nicht, irgend­et­was zu tun.“ Mit die­ser nihi­lis­ti­schen Sicht ver­lässt Pierre Anthon sei­ne Mit­schü­ler in der sieb­ten Klas­se, um dann doch sehr viel zu tun: Er kon­fron­tiert die Jugend­li­chen mit ihrer bedeu­tungs­lo­sen Zukunft und stürzt sie ins Cha­os.

Eine abschre­cken­de Para­bel über die Suche nach dem Sinn des Lebens – und sie lässt viel Wah­res erken­nen.

 

 

 

 

Der Besuch der alten Dame

  • vom 01. Dezember 2018
  • geschrieben von Marion Hollauf
  • 2018/19, Allgemein

Wie immer cool, schräg, schrill und höchst pro­fes­sio­nell. Dan­ke, Tine!

Weiterlesen...
Schliessen